Positionen

Aufstand im deutschen Vorgarten

Warum einige Hamburger Bürgerinitiativen viel von Integration reden, aber Wohlstandschauvinismus praktizieren

Seit ein paar Monaten melden sich in einigen Stadtteilen Gruppen von fast ausschließlich herkunftsdeutschen Bürger_innen massiv in der Diskussion über die Unterbringung von Geflüchteten in Hamburg zu Wort. Ihr Dachverband nennt sich „Initiativen für erfolgreiche Integration“ (IFI) und behauptet in erster Linie an einer nachhaltigen und guten Integration der rund 22.000 Geflüchteten, die letztes Jahr nach Hamburg kamen, sowie der noch Kommenden interessiert zu sein. Für die nächsten Monate ist es jedoch dringend geboten, die unzumutbare Wohnsituation in den Lagern und Baumärkten durch pragmatische Lösungen zu beenden, und für die Zukunft brauchen wir Visionen, in denen auch unsere neuen Nachbar_innen ausreichenden und angemessenen Wohnraum sowie gleiche Rechte und Teilhabe am Leben in der Stadt bekommen.

mehr …

Olympia-Wahnsinn stoppen

Olympia Wahnsinn stoppen!

„Hamburg 2024 – das gibt es nur einmal“ –  mit diesem Kampagnenmotto wirbt die Bewerbungsgesellschaft in der Hamburger Bevölkerung für Zustimmung zur Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024. Die Bestätigung dafür will sich der Senat am 29.

mehr …

Ende Gelände - Menschen vor Bagger

Globale Solidarität statt systemischer Wahnsinn!

Wir folgen nicht den Dinosauriern --> 'Ende Gelände!' für Kohle & Kapitalismus

Warum wir als Interventionistische Linke zu massenhafter Beteiligung an der ungehorsamen Aktion 'Ende Gelände!' am Wochenende 14.-16. August gegen das rheinische Braunkohlerevier aufrufen.

mehr …

Wer andern eine Grube ...

Artikel zu geplanten Kohleblockade "Ende Gelände" in der ak erschienen

Auf dem UN-Klimagipfel im Dezember in Paris (COP 21) werden Regierungen und Konzernlobbyist_innen den Weg zu einer globalen Erderwärmung um mehr als vier Grad besiegeln. Um die unkontrollierbaren und katastrophalen Folgen zu verhindern, müssen wir den Klimaschutz selbst in die Hand nehmen.

mehr …

PEGIDA - schon wieda?

Thesen über Krise und Rassismus

Seit Monaten demonstrieren in Dresden und anderswo "Patriotische Europäer" gegen eine vermeintliche "Islamisierung des Abendlandes", die Teilnehmerzahlen steigen laut Polizeiangaben von Woche zu Woche bis auf mittlerweile über 17.000 an.

mehr …

BIMA, be my Baby!

Warum aus dem »Immobiliendienstleister des Bundes« eine Agentur zur Vergesellschaftung werden muss

Lange unbeachtet, geriet eine Behörde namens Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten, kurz BIMA, jüngst in den Fokus von Protesten. Die BIMA verwaltet Häuser und Grundstücke in Staatsbesitz und tut dies gemäß ihrem Leitbild als »Immobiliendienstleister des Bundes«.

mehr …

IL im Aufbruch

IL im Aufbruch - ein Zwischenstandspapier

Dieses Papier ist das vorläufige Ergebnis einer mehrjährigen Diskussion, in der sich die Interventionistische Linke über die nächsten Schritte im Organisierungsprozess verständigt hat.

mehr …