Termine

25.
Apr
2017

19:00 Uhr Vortrag und Diskussion Hannover Bildungswerk ver.di in Niedersachsen
19:00 Uhr Vortrag und Diskussion Hamburg Hamburg-Haus Eimsbüttel

Die AfD und die rassistische Massenbewegung

Mit der AfD verwirklicht sich derzeit ein Parteiprojekt rechts von CDU/CSU, das seit langem von der extremen Rechten, neurechten Netzwerken und nationalistischen Zirkeln angestrebt wurde. Die Partei zieht Aktivist*innen dieser verschiedenen Strömungen an - und kann mit Posten und Ansehen locken; zugleich ist die AfD Teil einer umfassenderen völkischen und rassistischen Massenbewegung, die arbeitsteilig verschiedene Bereiche der politischen Einflussnahme (parlamentarisch, außer-parlamentarisch) bespielt. Die Pluralität der Ansätze ist Risiko und Chance zugleich.

weiter ›››
19:30 Uhr Podiumsdiskussion Berlin SO36

Das System NSU – Spurensuche in Berlin & Brandenburg

Im Zentrum der Diskussion um das Netzwerk NSU stehen Orte wie Köln, Nürnberg und Heilbronn. Doch nicht nur an den Tatorten der Anschläge und Morde finden sich Spuren des NSU. Daher wollen wir an diesem Abend einen Blick auf die bislang wenig beleuchteten Orte Berlin und Brandenburg werfen.

weiter ›››

27.
Apr
2017

23:15 Uhr Vortrag und Diskussion Aschaffenburg Stern

Zwischen Bilderverbot und Grundriß – Zur kritischen Theorie der Utopie

Kritik an den bestehenden gesellschaftlichen Verhältnissen ist das Kerngeschäft einer emanzipatorischen Linken. Zugleich verweist jede grundsätzliche Auseinandersetzung mit dem was nicht mehr sein soll, weiter ›››

29.
Apr
2017

11:45 Uhr Tagung 69117 Heidelberg Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

Tagung Antifaschistische Pädagogik 29. + 30.4. in HD

Tagung Antifaschistische Pädagogik 29. + 30.4. in HD

Am Wochenende 29. und 30. April 2017 veranstalten wir in den Räumen der Hochschule für Jüdische Studien (Altstadt) Heidelberg die Tagung „Antifaschistische Pädagogik“, zu der wir Euch alle hiermit herzlich einladen.
Rassismus, Rechtsruck, Faschismus, Populismus. Das sind nur einige der Begriffe die gerade in den heutigen Tagen wieder vermehrt im öffentlichen Diskurs auftreten und viele Menschen ratlos zurücklassen. Wie dem begegnen, wie erklären, wo ansetzen, wie dagegen vorgehen?

weiter ›››

01.
Mai
2017

09:00 Uhr Demonstration Berlin Hackscher Markt, 10178 Berlin

Bunter Krankenhaus Block auf der 1. Mai-Demo

Wir haben genug von Personalnot und Arbeitsverdichtung, von Ausgliederung und Tarifflucht. In der Pflege, den therapeutischen Diensten, den Service-Gesellschaften und allen ausgegründeten Tochterfirmen kämpfen wir für gute Arbeitsbedingungen für alle und gleichen Lohn für gleiche Arbeit! Wir lassen uns nicht spalten und gehen deshalb auch am 1. Mai gemeinsam auf die Straße. Das Zeichen an unsere Arbeitgeber und den Senat ist dabei klar: Wir sind streikbereit!

weiter ›››
18:00 Uhr Demonstration Berlin

Revolutionäre 1.Mai-Demo Berlin

Das Berliner Bündnis zur Revolutionären 1. Mai-Demonstration ruft zur Demo um 18 Uhr am Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg auf.

Auf der Demo wird es auch einen G20-Block geben, der zu den Protesten gegen das Gipfeltreffen im Juli nach Hamburg mobilisiert.
Web: https://1mai.blackblogs.org
Twitter: @Rev1MaiBerlin

 

weiter ›››

04.
Mai
2017

19:00 Uhr Veranstaltung Hamburg Gängeviertel, Fabrique

No-G20-Infoabend + IL-Kneipe im Mai

Im Juli findet der G20-Gipfel in Hamburg statt und überall in unserer Stadt entwickelt sich vielfältiger  Widerstand. Mit einem regelmäßigen Infoabend möchten wir einen Ort schaffen, an dem wir mit euch Infos über Aktivitäten austauschen, diskutieren und bei einem kühlen Bier Pläne gegen Trump & Co. schmieden.

Wir werden Filme zu vergangenen Gipfelprotesten anschauen, um aus den Erfahrungen anderer Proteste zu lernen. Wenn ihr also auch keine Lust auf G20 und ­Kapitalismus habt, schnappt euch eine Klobürste, eure Freund*innen und kommt vorbei!

weiter ›››

09.
Mai
2017

20:00 Uhr Infoverantstaltung Düsseldorf Linkes Zentrum Hinterhof

Gefahrengebiet Hamburg: mit Klobürste gegen Räumpanzer

In den letzten Jahren haben Hamburger Aktivist*innen ihren Protest immer wieder kreativ ausgedrückt. Was erwartet uns im Juli in Hamburg zum G20-Gipfel? Wie ist die Stimmung in der Stadt? weiter ›››

17.
Mai
2017

19:00 Uhr Diskussionsveranstaltung Norderstedt Soziales Zentrum Norderstedt

Rot-Rot-Grün als linke Perspektive?

In Deutschland und Europa haben wir es mit einem erstarkenden rechten Block zu tun. Ihm gegenüber steht ein neoliberaler Block an der Macht, dessen Herrschaft weitgehend den gesellschaftlichen Konsens verloren hat und der zunehmend mit einer autoritär-technokratischen Politik seine Machtposition zu verteidigen sucht. Hinzu kommt ein dritter Pol der Solidarität und emanzipatorischen Alternativen, der alle fortschrittlichen Kräfte und Milieus umfasst, der sich aber kaum politisch explizit artikulieren kann.
weiter ›››

23.
Mai
2017

19:00 Uhr Vortrag und Diskussion Hannover Kulturzentrum Pavillon

Weil Gesundheit keine Ware ist

 

Veranstaltung mit VertreterInnen der Hamburger Poliklinik Gruppe

Alternativen zur neoliberalen Gesundheitsversorgung

weiter ›››

25.
Mai
2017

19:00 Uhr Vortrag und Diskussion Hamburg Bürgerhaus Wilhelmsburg

„Die Stimme der Bürger“. Die Soziale Frage bei der AfD

Als im September 2015 die AfD begann, Demonstrationen durchzuführen, erklärte sie, für die Bürger zu sprechen und ihnen wieder eine Stimme zu geben. Dieser Anspruch hatte Wirkung. Bei den Landtagswahlen 2016 erzielte sie große Anteile bei den Gruppen ArbeiterInnen und Arbeitlosen. Die AfD erhielt nun Unterstützung in einem Milieu, in dem besonders der Fokus auf die Sozial- wie auch Arbeitspolitik liegt. Doch welche Positionen und Inhalte vertritt die AfD auf diesem Terrain?

weiter ›››

31.
Mai
2017

19:00 Uhr Vortrag und Diskussion Hamburg Kulturforum/Gewerkschaftszentrum Serrahn

Die AfD und ihre WählerInnen

Die WählerInnen der AFD zeigen bei rechtsextremen Einstellungen, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit auffällige Werte, aber auch bei Einstellungen zur "Lügenpresse", Verschwörungstheorien und Ablehnung der gelebten Demokratie. Die Gewaltakzeptanz und die Gewaltbereitschaft ist bei ihnen sehr ausgeprägt, die politische Selbstverortung stark rechts. Auffällig ist, dass die NichtwählerInnen tendenziell ähnlich extreme Ansichten äußern. Die AFD hat offensichtlich ihr Wählerpotenzial noch nicht ausgeschöpft, vor allem bei Frauen.

weiter ›››

01.
Jun
2017

19:00 Uhr Mobiveranstaltung Hamburg Gängeviertel, Fabrique

No-G20-Infoabend + IL-Kneipe im Juni

Im Juli findet der G20-Gipfel in Hamburg statt und überall in unserer Stadt entwickelt sich vielfältiger  Widerstand. Mit einem regelmäßigen Infoabend möchten wir einen Ort schaffen, an dem wir mit euch Infos über Aktivitäten austauschen, diskutieren und bei einem kühlen Bier Pläne gegen Trump & Co. schmieden.

Wir werden Filme zu vergangenen Gipfelprotesten anschauen, um aus den Erfahrungen anderer Proteste zu lernen. Wenn ihr also auch keine Lust auf G20 und ­Kapitalismus habt, schnappt euch eine Klobürste, eure Freund*innen und kommt vorbei!Wir freuen uns auf euch!

weiter ›››

15.
Jun
2017

19:00 Uhr Vortrag Hamburg St. Pauli Fanräume (Millerntorstadion)

AfD im Bundestagswahlkampf - Was können wir aus Österreich lernen?

Die AfD ist kein isoliertes Phänomen, sondern Teil einer internationalen Dynamik, in der autoritäre Projekte immer stärker werden. Sie orientiert sich an länger etablierten, erfolgreichen Bündnispartnern. Ein besonderes Naheverhältnis unterhält sie zur österreichischen FPÖ.

weiter ›››

10.
Jul
2017

19:00 Uhr Vortrag Hamburg AGDAZ Steilshoop

Die AfD und der Antifeminismus -Themen, Protagonist*innen, Widersprüche

Die Rechtsaußen-Parteien Europas werden erstaunlich oft von Frauen geführt. Das hat Gründe – und ist trotzdem paradox. Viele Führungsfrauen zum Beispiel der AfD sind dabei weit mehr als plakative Aushängeschilder zur Verhinderung einer fortschrittlichen Einwanderungs- und Integrationspolitik. Ganz offensiv arbeiten die rechten »Frontfrauen« auch daran, politische und gesellschaftliche Errungenschaften der Frauen- und Queerbewegung zurück zu drehen.

weiter ›››