Rote Zone: "Der Untertan"

Film
Do. 25. Okt. 2018

Hannover

19:00 Uhr
UJZ Korn, Kornstr. 28-32

„Der Untertan“ (Wolfgang Staudte, DDR, 1951, 109 Min., DEFA, deutsch) - ein Film nach dem Buch von Heinrich Mann

Der Fabrikantensohn Diederich Heßling ist das Musterbeispiels eines autoritären Charakters. Beim Militär, in der Burschenschaft oder als Politiker buckelt er gegenüber den Autoritäten , um bei jeder sich bietenden Gelegenheit nach unten zu treten.

Die Romanvorlage zum Film schrieb Heinrich Mann zwischen 1906 und 1914. Dann begann der Erste Weltkrieg und das Buch fiel der Zensur zum Opfer. Nach dem Krieg wurde es zum Bestseller.
Heute könnte man sagen, dass Mann mit dem Buch einen satirischen Erklärungsansatz für den Rechtsruck der damaligen Gesellschaft liefern wollte.

1951 entstand der Film dicht an der Romanvorlage. Während der Film weltweit gefeiert wurde, reagierte die Bundesrepublik Deutschland auf ihn mit Zensur. Der Spiegel schrieb damals, der Film sei geeignet, „in der westlichen Welt Stimmung gegen Deutschland und damit gegen die Aufrüstung der Bundesrepublik zu machen.“

Wir zeigen den Film in einer Zeit eines neuen Rechtsentwicklung, denn es soll gelacht werden. Der Untertans Heßling tut dazu seinen Teil und mit einem Lachen werden wir gewinnen.

Ab 19 Uhr: Kneipe
Um 20 Uhr: Veranstaltungsbeginn

Eine Veranstaltung der Interventionistischen Linken Hannover.