Café Arranca

VoKü & Kneipe
Mo. 16. Mär. 2020

Mannheim

19:00 Uhr
ASV Mannheim, Beilstraße 12

Am nächsten Sonntag seid ihr herzlich eingeladen zum nächsten Café Arranca! Los geht's mit VoKü ab 19:00 Uhr, dieses Mal mit veganem Gulasch. Danach gibt es ab 20:00 Uhr einen Input zum Thema "Rheinmetall Entwaffnen" und deutschen Rüstungsexporten.

Im letzten Jahr wurden in Deutschland so viele Rüstungsexporte genehmigt wie noch nie. Empfänger sind dabei allzu häufig Faschisten und Autoritaristen. Die meisten Exporte wurden im letzten Jahr an Ungarn genehmigt, die zweitmeisten an Ägypten, außerdem unter den größten Empfängerstaaten sind die Türkei und die Vereinigten Arabischen Emirate. In Ungarn wird so mit deutschen Waffen Aufrüstung und Abschottung voran getrieben, im Jemen sorgen seit Jahren unter anderem Ägypten, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate für Mord, Vertreibung und Hungersnöte schrecklichen Ausmaßes und in den kurdischen Autonomiegebiete in Nordsyrien führt die Türkei seit Monaten mit deutschen Waffen einen Angriffskrieg.

Rheinmetall als Deutschlands größter Rüstungskonzern ist aktiver Motor in diesem zerstörerischen Räderwerk von Ausbeutung, Krieg und Abschottung. Dieses Geschäft mit dem Tod sichtbar zu machen und zu stören ist das Ziel der Kampagne "Rheinmetall Entwaffen".

Die Referent_innen, beide Aktivist_innen bei "Rheinmetall Entwaffnen", werden uns in ihrem Vortrag etwas mehr über die Kampagne erzählen und wollen mit uns diskutieren, wo die Friedens- und Antikriegsbewegung in Deutschland gerade steht und wie eine erfolgreiche (neue) Antikriegsbewegung aussehen könnte.
Außerdem werden sie über die nächste große geplante Aktion berichten, bei der am 05. Mai die Bühne der Rheinmetall-Hauptversammlung gestürmt werden soll. Informationen dazu findet ihr auch unter rheinmetall-hauptversammlung.org.

Wir freuen uns auf Euch!