JEDER TAG IST FEMINISTISCHER KAMPFTAG!

Veranstaltungsreihe zum 8. März-Streik von der Queerfeminismus AG der Interventionistische Linke Hamburg
Was macht den Streik zum 8. März aus? Für uns sind es vor allem die verschiedenen (queer-) feministischen Kämpfe, die miteinander verknüpft werden und die Vernetzung ihrer Gemeinsamkeiten, die uns das ganze Jahr über beschäftigen.

Folgende Veranstaltungen werden im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe im Centro Sociale (außer am 12.02) stattfinden:

- Di., 21. Januar 19:00 Uhr : Frauen*revolution in Rojava
Vortrag zur Jineolojî

- Mi., 12. Februar, 19:00 Uhr: Warum gibt es keine Pille für den Mann? Suche nach einer (feministisch-materialistischen) Antwort, Fabian Hennig
Uni Hamburg, Von-Melle-Park 8, Raum 020

- Di., 25. Februar, 19:00 Uhr: Feministische Kunst - Theorie und Praxis. Vortrag und gemeinsames Basteln

- Di., 3. März, 19:00 Uhr: Feministische Klassenkämpfe? Konflikte um Sorgearbeit in Krankenhäusern und Kitas

Es folgen noch weitere Veranstaltungen zum Thema Antifeminismus von Rechts, warum ist der 8. März auch antifaschistisch? und weiteren Themen nach dem 8. März 2020.