Mietenwahnsinn

Die Kiez-AG?

Warum wir mit städtischen Wohnungsunternehmen wie Degewo & Co Kreuzberg nicht zurückkaufen können

Am gestrigen Dienstag (7.3.2017) hatte die "Helle Panke" in den Kreuzberger Konzertsaal SO36 eingeladen und stellte die Frage "Kaufen, um den Kiez zu erhalten?" Die Veranstaltung war mit etwa 500 Leuten mehr als gut besucht, neben von

mehr …

Wie weiter nach #holmbleibt?

Aufgaben für eine stadtpolitische Bewegung

Außerparlamentarische Linke dürfen von einer Regierung nie zu viel erwarten. Regieren bleibt Institution,  auch wenn sie sich „Regieren in Bewegung“ (Die Linke) als Motto gibt und in der Berliner Stadtregierung jemanden wie Andrej Holm als Staatsekretär ernennt.

mehr …

Wohnraum für Alle statt Armenhäuser!

Protest gegen den Bau einer "MUF" in Berlin

Etwas über 50 Menschen haben sich gestern zu einer Kundgebung in Berlin-Kreuzberg versammelt und protestierten gegen den geplanten Bau einer sogenannten "MUF", einer "Modularen Unterkunft für Flüchtlinge". Doch wer einen rechten Mob mit "Nein zum Heim" Parolen vermutete, lag völlig falsch.

mehr …

Filz und Füreinander

Ein Besuch bei Berlins Bürgermeister Müller

Unter dem Motto „Füreinander“ lud SPD-Bürgermeister Michael Müller gestern in der Heilig-Kreuz Kirche in Kreuzberg zum Dialog.

mehr …

Berlin für Alle - unsere Stadt hat keine "Flüchtlingskrise", sondern ist kaputtgespart!

Botschaft der IL Berlin zum 1. Mai 2016

Seit im letzten Jahr viele Menschen aus den Krisenregionen der Welt nach Berlin geflüchtet sind, wird anders über das Elend in unserer Stadt geredet: Die soziale Frage ist weg aus der Debatte, stattdessen dreht sich alles um die „Flüchtlingskrise“.

mehr …

Das reicht noch lange nicht

Der Berliner Mietenvolksentscheid holte das Thema Wohnungsnot zurück auf die Straße - leider nicht dauerhaft

Der Berliner Mietenvolksentscheid forderte einen Politikwechsel gegen die Wohnungsnot. Zehntausende unterstützten ihn im Sommer 2015 mit ihrer Unterschrift.

mehr …

Vom Berliner Mietenvolksentscheid zum Kompromiss

Wenn Erfolge bitter schmecken

Die mietenpolitische Bewegung in Berlin war seit Jahren nicht mehr so in der Offensive wie im Jahr 2015 mit dem Mietenvolksentscheid (MVE). Doch trotz realer Erfolge gibt es auch viel Ernüchterung. Die Beteiligung und die Dynamik waren anfangs großartig.

mehr …

Druck wirkt, aber etwas fehlt

Eine erste Stellungnahme zum Mietengesetz der SPD

Während Forderungen nach Sozialwohngeld und öffentlichem Wohnungsbau übernommen wurden, gibt es im SPD-Entwurf weder Demokratisierung noch reale Mitbestimmung für Mieterinnen und Mieter. Der Staat, so das Signal, behält die volle Kontrolle über die Immobiliengeschäfte des Landes.

mehr …

Überholspur oder Einbahnstrasse - Wohin führt der Weg des Berliner Mietenvolksentscheids?

Erfolg oder Mitmachfalle? Gespräche über den Berliner Mietenvolksentscheid

Selten hat eine Initiative in so kurzer Zeit für so viel Wirbel gesorgt wie der Berliner Mietenvolksentscheid. Allen voran die SPD bekommt Angst und will auf die Initiative zugehen, Teile der Partei lassen sogar verlauten, das Gesetz im Wesentlichen übernehmen zu wollen.

mehr …

„Ein wichtiger Schritt für die stadtpolitischen Initiativen Berlins“

Erklärung der Interventionistischen Linken Berlin zur Abgabe von über 40.000 Unterschriften durch die Initiative Mietenvolksentscheid

Heute, am 01. Juni 2015, wird die Initiative Berliner Mietenvolksentscheid mit der Übergabe von über 40.000 Unterschriften bei der Senatsverwaltung für Inneres ein Volksbegehren einleiten.

mehr …

Berlin Friedrichshain

Keine Lösung der Wohnungskrise, sondern Teil des Problems

Presserklärung zum neuen Berliner Mietspiegel 2015

Vor einigen Tagen schlugen Pressemeldungen Alarm: Ein Gerichtsurteil, das die Erstellungsweise des Berliner Mietspiegels von 2013 infrage stellt, könnte zu weiteren Preissteigerungen führen. Nun wird der neue Mietspiegel 2015 vorgestellt.

mehr …

Interview mit der IL Wien

Radio Widerhall interviewte Kathi und Franzi von der IL Wien

2013 haben sich einige Menschen zusammengefunden um auch in Wien die Interventionistische Linke zu bilden

mehr …

Das alles – Und noch viel mehr …

Das alles – und noch viel mehr …

Die Wohnungskrise und der Mietenvolksentscheid

Vor einem Jahr verhinderten Berlinerinnen und Berliner das Zubauen des Tempelhofer Feldes.

mehr …

Stadt des Kapitals - Eigentumswohnungen im Quartis Les Halles, Düsseldorf

Mit Recht!

... auf Stadt zu den Blockupy-Protesten am 18.3.

Das "Recht auf Stadt", eine Losung die sich vor einigen Jahren eher im Soziologieseminar als auf der Straße fand, ist mittlerweile zum Top-Thema sozialer Kämpfe in deutschen Städten geworden – insbesondere steigende Mieten führten allerorten zu Protest und Unmut.

mehr …

Bima stopp!

Demokratie statt Spekulation!

Gemeinsame Presseerklärung zur BImA vom 17.12.2014

Am 19. Dezember tagt in Berlin der Bundesrat zur Verabschiedung des Bundeshaushaltes. Um die fixe Idee der “Schwarzen Null” zu erfüllen, weist er zahlreiche fragwürdige Posten auf – nicht nur in Form von Sparmaßnahmen, sondern auch auf der Einnahmeseite.

mehr …

Keine Profite mit der Miete

Keine Profite mit der Miete! Die Stadt gehört allen!

Bundesweiter Aktionstag am 28. September 2013

Die Mieten in vielen Städten explodieren, unkommerzielle Projekte wie soziale Zentren, Jugendclubs, besetze Häuser oder Bauwagenplätze sind bedroht.

mehr …