Beiträge

AfD-Bundesprogrammparteitag vom 30. April – 1.Mai 2016 in Stuttgart

Völkischer Nationalismus, Neoliberalismus und Sozialdarwinismus ist Programm der AfD – dafür bräuchte es keinen Programmparteitag

Ein Thema brachte der AfD die zweistelligen Landtagsergebnisse:

mehr …

Streik im Krankenhaus und der Wert der Sorge

Auseinandersetzungen um die Organisation der Gesundheitsversorgung

Am Montag und Dienstag (25. + 26.04.2016) wird im Rahmen der Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst in verschiedenen Krankenhäusern und auch an verschiedenen Standorten der Vivantes Kliniken in Berlin gestreikt.

mehr …

1. Mai 2016: United we fight – Solidarität statt Konkurrenz!

Hamburg: Klassenkämpferischer und antikapitalistischer Block auf der DGB-Demo

Vor dem Hintergrund der Krise des neoliberalen Kapitalismus kommt es in Deutschland und weiten Teilen Europas zu einem massiven Rechtsruck.

mehr …

Solidarität, Repräsentation und Rebellion mit Leben füllen und neu formieren

Strategiekonferenz der Interventionistischen Linken: PM / Eröffnungsvideo / Samstagabend-Veranstaltung

Update: VIDEO von der Strategiekonferenz. Die Welt ist in Bewegung – das war 2015 so deutlich spürbar wie lange nicht mehr. Wie kann und muss die radikale Linke sich in dieser Situation bewegen? Was sind die Herausforderungen?

mehr …

Es braucht eine Linke der Situation statt eine Linke der Themenbereiche. Was ist linksradikale Politik heute?

Eröffnungsrede der Strategiekonferenz der [iL*], Freitag 8. April 2016

- es gilt das gesprochene Wort (hier zur Audio-Datei)- 15 Jahre  ist es her, dass sich die Ersten von uns regelmäßig angefangen haben zu treffen, die dann zur iL wurden, und dann

mehr …

1. Mai 2016, 18 Uhr, Berlin-Kreuzberg

Berlin: Let us begin the offensive. Get ready for May Day!

With the rebellion in the European periphery against the ruling austerity policy and its culmination in Greece last year, the struggle for a different Europe got carried forcefully into the centers of power. The imperative of balanced budgets was no longer without alternative.

mehr …

1. Mai 2016, 18 Uhr, Berlin-Kreuzberg

Berlin: Lasst uns die Offensive beginnen. Raus zum 1.Mai!

Mit dem Aufbegehren in der europäischen Peripherie gegen die herrschende Austeritätspolitik und seinem Höhepunkt in Griechenland letzten Jahres wurde der Kampf um ein anderes Europa mit aller Vehemenz in deren Machtzentren getragen.

mehr …

Reader zur Strategiekonferenz der Interventionistischen Linken | April 2016

Inhaltsverzeichnis

Call for Papers zu Plan A, B oder C … PLAN A, B, C

mehr …

“Let’s tear down the walls ...”

Every day we receive images from Idomeni. Images of despair, misery and disease, but also images of resistance and hope. Every day we see images of a nationalist Germany. Images of racist attacks, of exclusion, of the cheering AFD and self-confident Nazi marches.

mehr …

„Reißen wir die Mauern ein...“

Lasst uns das Herz der Festung Europa an der österreichisch-italienischen Grenze im April angreifen und im Juni/Juli in Griechenland ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzen.

Täglich erreichen uns Bilder aus Idomeni. Bilder von Verzweiflung, Elend und Krankheit, aber auch Bilder des Widerstandes und der Hoffnung. Tagtäglich erreichen uns Bilder von rassistischen Übergriffen, von Ausgrenzung, von der jubelnden AFD und Naziaufmärschen.

mehr …

Alles hat seine Zeit

Bemerkungen zum Ende der Initiative Libertad!

Schlusserklärungen aus der linksradikalen Bewegung sind oft nicht viel mehr als tote Politik. Bürokratische Formulierungen, die zwischen peinlicher Selbstkritik und schlechter Nacherzählung schwanken. Hybris trifft auf Kleinmut, mal ist die Welt Schuld, mal die Autor/innen selber.

mehr …

Wien für alle! Bewegungen und Perspektiven für eine Stadt der Solidarität/Solidarity City

In vielen europäischen und amerikanischen Großstädten haben sich in den letzten Monaten und Jahren Initiativen entwickelt, die den gemeinsamen Kampf von Geflüchteten und Alteingesessenen für soziale Rechte und gesellschaftliche Teilhabe ins Zentrum stellen.

mehr …

Aufruf zu Newroz 2016: Nein zum EU-Erdogan Deal

Für einen Block der Jugend und der internationalen Solidarität

Am 19.03. feiert die Freiheitsbewegung Kurdistans in Hannover ihr zentrales Newroz-Fest. Ein Tag der Kultur und des Feierns. Ein Tag des Protestes und des Widerstandes.

mehr …

Für eine neue soziale Offensive

Solidarity for all

Das Jahr 2015 hinterlässt eine veränderte Welt, ein verändertes Europa, ein verändertes Deutschland: die wenigsten Fragen sind neu, aber die meisten stellen sich auf eine neue Weise.

mehr …

Blockupy

Quo vadis, Blockupy?

Rück- und Ausblick auf eine Kampagne gegen das europäische Krisen- und Grenzregime

Blockupy ist ein für die Linke bedeutsamer Prozess. Nachfolgend werden der Wert von Blockupy skizziert, ein umstrittener Aktionsvorschlag vorgestellt und weitere konkrete Perspektiven aufgezeigt.

mehr …

Ende Gelände

Ende Gelände! Kohle Stoppen - Klima schützen

13.-16. Mai 2016. Braunkohlerevier Lausitz.

2016 geht der Abschied von der Kohle weiter: Vattenfall, Eigentümer des Lausitzer Reviers, will sein deutsches Braunkohle-Geschäft loswerden.

mehr …

Gemeinsam kämpfen! Feministisch! Antirassistisch! Solidarisch!

Aufruf zum Frauen*kampftag am 12. März in Köln der Interventionistischen Linken

mehr …

Weg mit dem Verbot der PKK!

Die Zeichen der Zeit erkennen!

Stellungnahme der IL zu den Hintergründen der Razzia in Hannover

Der Merkel-Erdogan-Deal wirkt. Er wirkt bis nach Hannover, wo am 11. Februar die Räume des Unabhängigen Jugendzentrums Kornstraße von der Polizei durchsucht werden. Beschlagnahmt werden 41 Plakate, 82 Flyer und vier Computer - gegen vier Genoss_innen wird nach §129a ermittelt.

mehr …

Hannover: Demo wegen Kornrazzia 12.02.2016

"Wir wissen, warum ihr die Korn gestürmt habt."

Redebeitrag der IL Hannover auf der Demo gegen die Kriminalisierung des UJZ Korn

Seid gewarnt, Kneipenwirt_innen von Hannover,

mehr …

Achtung! Gefahrengebiet Berlin-Friedrichshain

Solidarische Grüße ins »Gefahrengebiet«: Gemeinsam für eine Stadt für alle!

Ein groteskes Schauspiel der Polizei in Berlin-Friedrichshain

Der Friedrichshainer Nordkiez ist seit Monaten eine polizeiliche Sonderzone.

mehr …

Social Center 4 All (SC4A)

Die Häuser müssen bewohnt sein

Bundesweit versuchen Initiativen, selbstverwaltete Räume für Geflüchtete und andere marginalisierte Gruppen zu erkämpfen

»Lasst uns doch einfach den Schwung nutzen und ein Haus besetzen, in dem wir die Kämpfe vereinen können!« Mit diesem Gedanken von Leipziger Aktivist_innen begann im August vergangenen Jahres die Idee für ein antirassistisches selbstverwaltetes Zentrum.

mehr …

ESC Atelier

#EscNonSiTocca - Hände weg vom ESC!

Gegen die Räumung und für eine solidarische Stadt

Das ESC Atelier, ein wichtiges soziales Zentrum für die römische, italienische und europäische Linke soll geräumt werden.

mehr …

From local communes towards a transnational struggle. Discussion input on the transnational long-term perspectives of Blockupy.

A year of hope and defeat or: Those who aim high can fall deep

2015 was a turbulent one: the massive transnational mobilization to block the ECB opening in Frankfurt on a weekday as well as the powerful OXI in July gave us a spirit of change and let the possibility to widen the cracks in the system become tangible.

mehr …

Das reicht noch lange nicht

Der Berliner Mietenvolksentscheid holte das Thema Wohnungsnot zurück auf die Straße - leider nicht dauerhaft

Der Berliner Mietenvolksentscheid forderte einen Politikwechsel gegen die Wohnungsnot. Zehntausende unterstützten ihn im Sommer 2015 mit ihrer Unterschrift.

mehr …

Sexism is the problem!

Solidarity with the victims of sexualized violence everywhere!

Everywhere in Germany, in villages, towns and the metropolises alike sexist assaults and molestations are happening daily against women. Sexism is a daily routine in Germany and europe, not only since new years eve on the „Domplatte“ in Cologne.

mehr …

Die soziale Frage ist offen. Lassen wir sie nicht rechts liegen!

Über Krise, Rassismus, Niederlage und Perspektive

Die Bewegung der Flüchtenden hat in den vergangenen Monaten Europa erneut auf den Kopf gestellt. Sie hat das Dublin-System zeitweise außer Kraft gesetzt und Bewegungsfreiheit praktisch über Nacht zu einem hunderttausendfach angeeigneten Recht gemacht.

mehr …

Kein Deal mit dem Möchtegern-Diktator

Keine Deals mit dem Möchtegern-Diktator!

Refugees welcome – Freedom of speech welcome – Not welcome Mr. Davutoğlu

Für eine Welt ohne Grenzen, Zensur & Kriege – den EU-Erdoğan-Deal zu Fall bringen.Am Freitag, den 22.01., will Bundeskanzlerin Merkel zu Gesprächen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Davutoğlu im Kanzleramt zusammenkommen.

mehr …

Vom Berliner Mietenvolksentscheid zum Kompromiss

Wenn Erfolge bitter schmecken

Die mietenpolitische Bewegung in Berlin war seit Jahren nicht mehr so in der Offensive wie im Jahr 2015 mit dem Mietenvolksentscheid (MVE). Doch trotz realer Erfolge gibt es auch viel Ernüchterung. Die Beteiligung und die Dynamik waren anfangs großartig.

mehr …

Feminismus statt Legida

Sexismus heißt das Problem!

Solidaritätsnote an die Betroffenen sexualisierter Gewalt überall

Überall in Deutschland, ob auf dem Dorf, in der Kleinstadt oder in den Metropolen, geschehen täglich sexistische Übergriffe oder Belästigungen gegenüber Frauen. Sexismus ist Alltag in Deutschland und Europa, und das nicht erst seit der Silvesternacht auf der Kölner Domplatte.

mehr …

junge Welt

»›Bunt statt braun‹ reicht uns als Basis nicht aus«

Hannover: Konflikte in Bündnis gegen rechts, weil Antifaschisten auch Kritik an Regierung üben. Gespräch mit Marc Rätemeier

Das Interview erschien in der Tagesdzeitung junge Welt vom 22.12.2015 und ist online verfügbar.

mehr …

Seiten