Beiträge

"Die G20 in der neuen Welt(un)ordnung"

Veranstaltungsreihe der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg zur Kritik der G20

Die Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg macht eine Veranstaltungsreihe zum G20-Gipfel.  Die IL-Hamburg ist bei 2 Veranstaltungen Kooperationspartnerin. Am 6.

mehr …

Walplakat der IL zu G20 in Hamburg

Ni Le Pen, ni Macron, mais la troisième option!

Voici la deuxième moitié du message de Interventionistische Linke à l'occasion du G20-Gipfels à Hambourg

Ce n'est pas une bonne nouvelle, il est nin „a nouveau eu la chance". Lorsque dimanche en France vont avoir lieu les élections, ce sera un mauvais jour pour les migrants, pour les gauches, pour la classe de combattants, pour les retraites. Et pour les parents qui élèvent seuls leur enfants.

mehr …

Walplakat der IL zu G20 in Hamburg

Ni Le Pen, ni Macron, mais la troisième option!

Zweieinhalbte Mitteilung der Interventionistischen Linken anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg

Es ist keine gute Nachricht. Es ist kein: „Nochmal Glück gehabt“. Wenn morgen die Stichwahl in Frankreich stattfindet, wird dies ein schlechter Tag für Migrant*innen, für Linke, für die kämpfenden Klassen, für soziale Bewegungen, für Arme, für Rentner*innen, für Alleinerziehende.

mehr …

Fotoaktion in Solidarität mit der kurdischen Bewegung

In den vergangenen Tagen hat die türkische Luftwaffe erneut kurdische Gebiete in Syrien und im Irak bombadiert. Wir sind entsetzt und wütend.Unsere Solidarität mit den Menschen in der Region drückte wir am 1. Mai mit einer kleinen Solidaritätsaktion am Rande der DGB-Demonstration aus.

mehr …

Rebellion entsteht aus Hoffung entsteht aus Rebellion

Berxwedan Jiyan e! – Widerstand heißt Leben!

Zweite Mitteilung der Interventionistischen Linken anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg

Zum Referendum in der Türkei und zur Formierung eines internationalistischen Blocks der Solidarität 

mehr …

Am 1. Mai den Naziaufmarsch in Halle verhindern

1. Mai: Alle nach Halle!

Aus Berlin gegen den Nazi-Aufmarsch am 1. Mai in Sachsen-Anhalt

Nazianschläge in Neukölln, rechter (Alltags-)Terror in Freital, Heidenau, Bautzen, Tröglitz, Senftenberg – Brandanschläge gegen Unterkünfte und Angriffe auf Geflüchtete in Deutschland überall: Die letzten drei Jahre waren geprägt von einem Aufstieg der nationalkonservativen AfD und einem allgemeinen Rechtsruck in vielen Teilen Europas. Deshalb fahren wir am 1. Mai nach Halle (Saale).

mehr …

Protest gegen den G20-Gipfel in Hamburg am 7. und 8. Juli 2017

Newsletter #01 zu den G20-Protesten

Aktuelles für die Proteste Anfang Juli in Hamburg

Aktuelle Informationen zu den Protesten gegen den G20-Gipfel am 7./8. Juli 2017 in Hamburg. Nach einer kurzen Verschnaufpause ein kurzer Bericht aus Hamburg: Mehr als 800 Menschen aus ganz Europa folgten der Einladung zur 2. Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel und kamen am 8. und 9. April 2017 ins Millerntorstadion. Am ersten Konferenztag fanden neben den großen Versammlungen im Stadion dezentral viele Arbeitsgruppentreffen statt. Am Abend zogen dann rund 1.000 Demonstrant*innen unter dem Motto “NoG20 – time to act” vom Millerntor-Stadion zu den Messehallen (siehe Foto).

mehr …

Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine

Statement der IL zum Ausgang des Referendums in der Türkei

Das Referendum in der Türkei war eine Farce, sein Ergebnis ist ungültig. Es gab massive Repression im Vorfeld, einen unfairen Wahlkampf und millionenfache Wahlfälschung.

mehr …

G20 Aktionskonferenz am 8./9. April 2017 in Hamburg

Programm zur 2. G20-Aktionskonferenz am 8./9. April 2017 in Hamburg

SAMSTAG 8. April10:30 Uhr: Beginn11:00 Uhr: Begrüßung und inhaltlicher Einstieg: Übersicht Protestwoche 2. bis 8. Juli und Stand der Planungen13:00 Pause mit Mittagsessen

mehr …

color the red zone

Den G20-Gipfel am 7. Juli 2017 in Hamburg blockieren

#BlockG20 – colour the red zone!

Wir werden da sein. Dort, wo die Rote Zone ist. Wo wir nicht sein dürfen. Wo die Mächtigen sind. Der G20-Gipfel in Hamburg wird Geschichte schreiben. Es wird unsere Zeit sein. Wird es auch Deine werden?

mehr …

Protest gegen AfD-Parteitag in Köln, April 2017

AfD-Parteitag in Köln am 22.4.2017 blockieren

Am 22. und 23. April 2017 will die AfD ihren Bundesparteitag im Kölner Hotel Maritim abhalten.

mehr …

Veranstaltungsreihe zur AfD, Hamburg

Veranstaltungsreihe gegen die AfD in Hamburg

In diesem Jahr findet die Bundestagswahl statt und es besteht die Gefahr, dass das erste Mal seit dem Ende des zweiten Weltkriegs eine extrem rechte Partei, die AfD, in den Bundestag einzieht.

mehr …

eine der verbotenen Fahnen

Neue Verschärfungen des Innenministeriums gegen kurdische Bewegung und damit gegen eine feministische, antikapitalistische Bewegung für die Freiheit.

Aufruf gemeinsam die kurdischen Farben und Fahnen durchsetzen!

Neue Verschärfungen des Innenministeriums gegen die kurdische Bewegung und damit gegen eine feministische, antikapitalistische Bewegung für die Freiheit.

mehr …

Walplakat der IL zu G20 in Hamburg

Anstelle eines Aufrufs

Erste Mitteilung der Interventionistischen Linken zum G20-Gipfel in Hamburg

Das ist eine Nachricht an alle. An alle, die uns kennen. Schon lange und erst seit Kurzem. Von der Straße, von den Feldern, aus dem Stadtteilladen in den Kiezen, den Orten der Umverteilungen, aus den Betrieben, von den Bündnistischen. Eine Nachricht an alle, die uns kennenlernen wollen. Eine Nachricht an alle, mit denen wir in Hamburg am Ende die Straße entscheiden lassen werden. Eine Nachricht und eine Einladung zugleich.

mehr …

Ökonomisierung erfolgreich, Patientin tot!

Im deutschen Gesundheitssystem geht es schon lange nicht mehr um Daseinsvorsorge, sondern um Profite

Schlechte Ausbildungsbedingungen, unbegründete Befristungen, Ausgliederung von Arbeitsbereichen, Arbeitsverdichtung und Personalmangel - prekäre Arbeitsverhältnisse sind nicht die Ausnahme, sondern Normalbetrieb in den Krankenhäusern.

mehr …

Linke Aufbrüche in düsteren Zeiten

Politischer Bericht zum Gesamttreffen der Interventionistischen Linken

Auch im neuen Jahr stehen wir als radikale Linke vor gewaltigen Aufgaben. Wir haben es in Deutschland und Europa weiterhin mit einem erstarkenden rechten Block zu tun. Ihm gegenüber steht neoliberaler Block an der Macht, dessen Herrschaft weitgehend den gesellschaftlichen Konsens verloren hat und der zunehmend mit einer autoritär-technokratischen Politik seine Machtposition zu verteidigen sucht. Hinzu kommt ein dritter Pol der Solidarität und emanzipatorischen Alternativen, der alle fortschrittlichen Kräfte und Milieus umfasst, der sich aber kaum politisch explizit artikulieren kann.

mehr …

Gegen die Armut der herrschenden Politik

# grenzenlos solidarisch # grenzenlos feministisch # grenzenlos antikapitalistisch #

Trump, Erdogan, Merkel, Putin und 16 weitere Schattierungen des traurig-grauen Kapitalismus werden diesen Sommer nach Hamburg kommen. Mit ihrer Inszenierung der Macht inmitten des Schanzenviertels schreibt der Wanderzirkus G20 ein weiteres trauriges Kapitel. Im Vorfeld treffen sich am 17. & 18. März 2017 ihre Finanzminister*innen in Baden-Baden. Zwischen Schwarzwald-Idylle und Casino-Atmosphäre stimmen sie sich ein, den kriselnden Kapitalismus auf Kosten von Großteilen der Weltbevölkerung abzusichern. Wie das konkret aussehen kann, zeigen die Folgen der Weltwirtschaftskrise 2007/2008. Während die breite Masse der Bevölkerung in der Welt die Auswirkungen massiv zu spüren bekommt, wachsen die Vermögen der Reichen auf ein neues Rekordhoch. Dieser Reichtum wird mit Zäunen und Militär abgeschottet und Menschen, die vor Krieg, Armut und Verfolgung fliehen, ertrinken im Mittelmeer oder erfrieren vor meterhohen Zäunen. Gegen diesen Widerspruch wollen wir am 18. März auf die Straße gehen.

mehr …

Auf nach Hamburg gegen den G20-Gipfel

1. NoG20-Vlog (Video + Blogeintrag) der [iL*]

We present: den ersten Vlog (Video + Blogeintrag) der interventionistischen Linken. In den kommenden Monaten werden wir mit unseren Vlogs von unseren Vorbereitungen auf die G20-Proteste am 7. & 8. Juli in Hamburg berichten.

mehr …

Großdemonstration gegen den G20-Gipfel – 8.7.2017 Hamburg

Grenzenlose Solidarität statt G20 !

Aufruf zur Großdemonstration zum G20-Gipfel in Hamburg

Es läuft etwas gehörig falsch auf der Welt:Kriege und bewaffnete Konflikte wie in Syrien, in Kurdistan, im Irak oder der Ukraine scheinen kein Ende zu nehmen. 1,8 Billionen Euro werden jährlich für Rüstung und Krieg ausgegeben.

mehr …

G20 Aktionskonferenz

2. G20-Aktionskonferenz am 8./9. April 2017 in Hamburg

Zeit zu handeln - Vielfältig und Gemeinsam

Mit frischen Wind in den Segeln - Gemeinsam planen gegen G20!

mehr …

Wie weiter nach #holmbleibt?

Aufgaben für eine stadtpolitische Bewegung

Außerparlamentarische Linke dürfen von einer Regierung nie zu viel erwarten. Regieren bleibt Institution,  auch wenn sie sich „Regieren in Bewegung“ (Die Linke) als Motto gibt und in der Berliner Stadtregierung jemanden wie Andrej Holm als Staatsekretär ernennt.

mehr …

Stadt für Alle – für ein solidarisches und rebellisches Frankfurt!

Aufruf der [iL*]-F zu den Demos am 4. und 25. Februar in Frankfurt

Aufruf für die Demonstrationen„Wohn_Raum für Alle – Solidarisches Miteinander statt Ausgrenzung und Verdrängung!“, 4. Februar 2017 (14 Uhr, Hauptbahnhof)

mehr …

Nach dem gescheiterten NPD-Verbot bleibt der Kampf gegen den Faschismus eine gesellschaftliche Aufgabe.

Nach dem gescheiterten NPD-Verbot bleibt der Kampf gegen den Faschismus eine gesellschaftliche Aufgabe. Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts hat auf Grundlage der mündlichen Verhandlung vom März letzten Jahres seinen Urteilsspruch verkündet:

mehr …

Call for Participation: Rechtspopulismus und Neue Rechte

Call for Participation #51: Rechtspopulismus und Neue Rechte

Rechtspopulismus und Neue Rechte: Auf der Suche nach linken Gegenstrategien.

In der arranca! Nr. 51 soll es schwerpunktmäßig um Rechtspopulismus und die Neue Rechte gehen. Wir freuen uns über Beiträge. Wir bitten euch, uns eure Vorschläge bis zum 26.01. zu schicken – eine kurze Beschreibung genügt. Der Redaktionsschluss für fertige Artikel ist dann am 23.02.

mehr …

Elbphilharmonie in Hamburg, Protest gegen G20

Ihr feiert, wir planen!

Es gibt viele und gute Gründe zur "feierlichen" Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg laut zu werden: Explodierende Kosten, ein von städtischen Geldern finanziertes Privathotel, mangelnder Sachverstand beim Brückenbau und 291 Euro teure Klobürsten.

mehr …

Merry crisis and a happy new fear – Rassistische „Sicherheit“ an Silvester in Köln

Das Jahr 2017 hatte noch nicht begonnen, da hatten sich die Blockupy-Neujahrswünsche „Merry Crisis and a happy new fear“ bereits bewahrheitet.

mehr …

Rooms for improvement - Der Solidarität ein Zuhause geben

Aktivitäten gegen den G20-Gipfel 2017 in Hamburg

Liebes Hamburg!

mehr …

Solidarität statt Hass

Unsere Antwort auf den Anschlag von Berlin

Am 21. Dezember haben wir uns mit etwa 800 Menschen einem kleinen Haufen Faschist*innen entgegen gestellt, die den schrecklichen Anschlag von Berlin für ihre menschenfeindlichen Zwecke missbrauchen wollten.

mehr …

Recht auf Stadt mit Rot-Rot-Grün?

Der Berliner Koalitionsvertrag und die Kampfbedingungen für stadtpolitische Bewegungen

Von Vertrauen kann keine Rede sein. Denn als die rot-rote Koalition in Berlin 2011 ihr Amt räumen musste, hinterließ sie einen Scherbenhaufen. Gemeinsam mit Thilo Sarrazin (SPD) als Finanzsenator verantwortete PDS bzw.

mehr …

Wie geht STADT FÜR ALLE?

Urban Citizenship und die Kämpfe um gleiche Rechte für alle. Eine Veranstaltungsreihe der Interventionistischen Linken (iL) Hamburg & Friends

Stell dir vor, Du lebst in einer Stadt, in der alle Bewohner_innen die gleichen Rechte haben... Die Realität in Hamburg ist eine andere. Vielen Geflüchteten, aber auch Jugendlichen, die in dieser Stadt geboren und aufgewachsen sind, wird das Recht, hier zu bleiben, verweigert.

mehr …

Seiten