Große Pläne für Ende Gelände 2017

Zwei Mal in den Kalender: Aktionstage im Rheinland und parallel zum UN-Klimagipfel
Ende Gelände 2017 – zwei Mal in den Kalender !

Unser Vorsatz für 2017: Kohleausstieg durchsetzen! Denn wenn wir das 1,5 Grad-Ziel einhalten wollen, bleibt uns nicht mehr viel Zeit. Daher macht Ende Gelände dieses Jahr ZWEI große Aktionen: Ende August im Rahmen der Aktionstage im Rheinland (24.–29.8.2017), sowie parallel zu dem 23. UN-Klimagipfel in Bonn (am 1. oder 2. November-Wochenende).

Im August werden wir die Kohleproduktion im rheinischen Braunkohlerevier so lange wie möglich blockieren! Im Rahmen der Aktionstage werden viele verschiedene Akteure zeigen, dass der Widerstand gegen Kohleenergie viele Gesichter hat: Lokale Initiativen, mehrere Klimacamps, NGOs, libertäre Kleingruppen und Klimaaktivist*Innen aus ganz Europa werden gemeinsam den Kohleausstieg in die Hand nehmen. Ende Gelände wird als ein Akteur bei den Aktionstagen dabei sein. Im November lädt der vom Klimawandel bedrohte Inselstaat Fidschi zu UN-Klimaverhandlungen nach Bonn ins UN Klimasekretariat. Wir wollen der Welt zeigen, wo Klimawandel gemacht wird, und wie er zu stoppen ist. Nur eine Stunde von Bonn machen wir eine Massenaktion zivilen Ungehorsams in Europas größter CO2-Schleuder. Hier wird Klimaschutz verhandelt, nicht während der Konferenzen. Entschlossen starten wir nun in die konkrete Planung – es gibt viel zu tun, und Hilfe ist immer gern gesehen: bei Mobilisierung, Aktionslogistik, Antirepression, Presse, Internationaler Vernetzung… Komm gerne dazu! Kontakt. info@ende-gelaende.org

Infos: www.ende-gelaende.org