IL Hamburg

"Die G20 in der neuen Welt(un)ordnung"

Veranstaltungsreihe der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg zur Kritik der G20

Die Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg macht eine Veranstaltungsreihe zum G20-Gipfel.  Die IL-Hamburg ist bei 2 Veranstaltungen Kooperationspartnerin. Am 6.

mehr …

Fotoaktion in Solidarität mit der kurdischen Bewegung

In den vergangenen Tagen hat die türkische Luftwaffe erneut kurdische Gebiete in Syrien und im Irak bombadiert. Wir sind entsetzt und wütend.Unsere Solidarität mit den Menschen in der Region drückte wir am 1. Mai mit einer kleinen Solidaritätsaktion am Rande der DGB-Demonstration aus.

mehr …

Veranstaltungsreihe zur AfD, Hamburg

Veranstaltungsreihe gegen die AfD in Hamburg

In diesem Jahr findet die Bundestagswahl statt und es besteht die Gefahr, dass das erste Mal seit dem Ende des zweiten Weltkriegs eine extrem rechte Partei, die AfD, in den Bundestag einzieht.

mehr …

Großdemonstration gegen den G20-Gipfel – 8.7.2017 Hamburg

Grenzenlose Solidarität statt G20 !

Aufruf zur Großdemonstration zum G20-Gipfel in Hamburg

Es läuft etwas gehörig falsch auf der Welt:Kriege und bewaffnete Konflikte wie in Syrien, in Kurdistan, im Irak oder der Ukraine scheinen kein Ende zu nehmen. 1,8 Billionen Euro werden jährlich für Rüstung und Krieg ausgegeben.

mehr …

G20 Aktionskonferenz

2. G20-Aktionskonferenz am 8./9. April 2017 in Hamburg

Zeit zu handeln - Vielfältig und Gemeinsam

Mit frischen Wind in den Segeln - Gemeinsam planen gegen G20!

mehr …

A CITY FOR ALL - How do we get there?

Urban Citizenship and the struggles for equal rights for all. A series of events, organized by the Interventionistische Linke (iL) Hamburg & Friends

Imagine you would live in a city where all people have equal rights. In Hamburg, we don't have equal rights for all: Many refugees, but also young people who have been born and raised here, are being denied their right to stay.

mehr …

Elbphilharmonie in Hamburg, Protest gegen G20

Ihr feiert, wir planen!

Es gibt viele und gute Gründe zur "feierlichen" Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg laut zu werden: Explodierende Kosten, ein von städtischen Geldern finanziertes Privathotel, mangelnder Sachverstand beim Brückenbau und 291 Euro teure Klobürsten.

mehr …

Rooms for improvement - Der Solidarität ein Zuhause geben

Aktivitäten gegen den G20-Gipfel 2017 in Hamburg

Liebes Hamburg!

mehr …

G20-Aktionskonferenz in Hamburg in Zeichnungen

Jetzt geht's los: Sechs Bilder fassen die Ergebnisse der Konferenz zusammen

Mit der G20-Aktionskonferenz am 3./4. Dezember 2016 in Hamburg ist der Startschuss gefallen: Jetzt beginnt die Mobilisierung und die konkrete Vorbereitung in neu gegründeten Arbeitsgruppen.

mehr …

Brief an Frank-Walter Steinmeier gegen OSZE-Treffen

Lieber Frank-Walter Steinmeier...

eine Antwort auf den offenen Brief von FWS an alle Hamburgerinnen und Hamburger

Echte Brieffreundschaften werden ja immer seltener. Steinmeiers Einladung an alle Hamburger_innen haben wir daher begeistert angenommen. Hier unsere Antwort:

mehr …

G20 Aktionskonferenz am 3. und 4. Dezember in Hamburg

Programm zur G20-Aktionskonferenz (vorläufig)

Massenaktionen und Ziviler Ungehorsam gegen die G20-Konferenz im Juli 2017

Am 7. und 8. Juli 2017 soll in Hamburg der G20-Gipfel stattfinden.

mehr …

G20-Aktionskonferenz in Hamburg

Hamburg against the G20-Summit 2017 - Action-Conference in December

On the 3./4.12.2016 there will be a first Action-Conference against the G20-Summit 2017 in Hamburg.

mehr …

G20-Aktionskonferenz in Hamburg

Hamburg gegen den G20-Gipfel

Aktionskonferenz im Dezember

Am 3./4.12.2016 findet in Hamburg eine erste Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel 2017 statt (vorläufiges Programm hier).

mehr …

Aufstand im deutschen Vorgarten

Warum einige Hamburger Bürgerinitiativen viel von Integration reden, aber Wohlstandschauvinismus praktizieren

Seit ein paar Monaten melden sich in einigen Stadtteilen Gruppen von fast ausschließlich herkunftsdeutschen Bürger_innen massiv in der Diskussion über die Unterbringung von Geflüchteten in Hamburg zu Wort. Ihr Dachverband nennt sich „Initiativen für erfolgreiche Integration“ (IFI) und behauptet in erster Linie an einer nachhaltigen und guten Integration der rund 22.000 Geflüchteten, die letztes Jahr nach Hamburg kamen, sowie der noch Kommenden interessiert zu sein. Für die nächsten Monate ist es jedoch dringend geboten, die unzumutbare Wohnsituation in den Lagern und Baumärkten durch pragmatische Lösungen zu beenden, und für die Zukunft brauchen wir Visionen, in denen auch unsere neuen Nachbar_innen ausreichenden und angemessenen Wohnraum sowie gleiche Rechte und Teilhabe am Leben in der Stadt bekommen.

mehr …

1. Mai 2016: United we fight – Solidarität statt Konkurrenz!

Hamburg: Klassenkämpferischer und antikapitalistischer Block auf der DGB-Demo

Vor dem Hintergrund der Krise des neoliberalen Kapitalismus kommt es in Deutschland und weiten Teilen Europas zu einem massiven Rechtsruck.

mehr …

Europäischer Mauerfall!?

Eine Veranstaltungsreihe der Interventionistischen Linken (iL) Hamburg

Der Sommer der Migration: Hunderttausende überwinden die Grenzen, das System der Kontrollen  bricht zeitweise zusammen.

mehr …

Olympia-Wahnsinn stoppen

Olympia Wahnsinn stoppen!

„Hamburg 2024 – das gibt es nur einmal“ –  mit diesem Kampagnenmotto wirbt die Bewerbungsgesellschaft in der Hamburger Bevölkerung für Zustimmung zur Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024. Die Bestätigung dafür will sich der Senat am 29.

mehr …

Ende Gelände - Menschen vor Bagger

Globale Solidarität statt systemischer Wahnsinn!

Wir folgen nicht den Dinosauriern --> 'Ende Gelände!' für Kohle & Kapitalismus

Warum wir als Interventionistische Linke zu massenhafter Beteiligung an der ungehorsamen Aktion 'Ende Gelände!' am Wochenende 14.-16. August gegen das rheinische Braunkohlerevier aufrufen.

mehr …

Paddeln gegen Moorburg auf der Elbe

Gelungene Aktion gegen Norddeutschlands größte CO2-Schleuder

Am Samstag den 11.7.15 haben rund 40 Menschen in 20 kleinen Booten auf der Süderelbe vor dem Kohlekraftwerk Hamburg-Moorburg protestiert und durch ihre Anwesenheit die Anlieferung von Kohle verunmöglicht.

mehr …

Von Blockupy zu No Expo nach Mailand/Italien - Mitschnitt aus Hamburg

Auszüge eines Vortrags von zwei Genossen aus den sozialen Zentren Zam und Lambretta in Mailand im Rahmen einer Infotour zu den Aktionstagen gegen die Expo vom 29.04. bis 03.05Hamburg, 16.04., engl.Weitere Aktionsinfos: www.noexpo.org

mehr …

Demo never mind the papers

Hamburg: Demonstration Never mind the papers! - 8,000 people demand right to the city for all

On Januar 31st, 2015, up to 8000 people marched in solidarity with refugees and for equal rights for everybody living in Hamburg.

mehr …

Fuck AfD auf Fasade der Druckerei im Gängeviertel

Hamburg: Pegida, die antifaschistische Bewegung und die Bürgerschaftswahl 2015

Januar 2015: Es ist Deutsch in Kaltland.

Die politischen Entwicklungen der vergangenen Wochen deuten auf einen gesellschaftlichen Rechtsruck hin. Wöchentlich gehen in Dresden, Berlin und einigen anderen Städten tausende Rassist_innen auf die Straße und hetzen gegen Migrant_innen, Linke und eine vermeintliche "Islamisierung". Die rassistische Ausrichtung der Proteste wurde seit Anfang Dezember durch Medien und antifaschistische Initiativen aufgezeigt.

mehr …