Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben. Kein Spam.

Über uns

Die IL ist ein Zusammenschluss linksradikaler Gruppen und Menschen aus der undogmatischen Linken im deutschsprachigen Raum.

Weiter

Spenden

I said I need dollar dollar, a dollar that's what I need / And if I share with you my story would you share your dollar with me

Spenden

IL vor Ort

Die Interventionistische Linke gibt es in über zwanzig Städten, vielleicht ja auch in deiner Gegend

Join Us!

Die rebellische Hoffnung von Hamburg

Eine erste, vorläufige Bilanz der Interventionistischen Linken

Sagen wir zuerst das Allerwichtigste: Hamburg befand sich nicht nur eine Woche im polizeilichen Ausnahmezustand, der uns eine Warnung sein sollte. Nein, ebenso wichtig: Zehntausende haben ihm getrotzt. Zehntausende haben keine Angst gehabt oder sind trotz ihrer Angst auf der Straße gewesen.

Warum wir angesichts der Lage der Welt trotzdem Hoffnung haben, an die Rebellion glauben und sie kommen wird.

Redebeitrag der Interventionistischen Linken auf der Internationalen Großdemo "Grenzenlose Solidarität statt G20", 08.07.17, Hamburg

Hallo liebe Hamburger*innen, liebe Welt,

Return to Castle Wolfenstein? Strategien gegen Rechts.

Die arranca #51 ist draußen!

Seit ein paar Wochen ist sie da, die arranca! #51 mit dem Titel «Return to Castle Wolfenstein? Strategien gegen Rechts.» Es geht um Österreich, Ostdeutschland, Trump, Gramsci und mehr.

No complacency in the face of the injustice and irrationality of capitalism

3rd message from the Interventionist Left on the G20 summit in Hamburg

Only three weeks remain until we meet in Hamburg.

Kohle unten lassen statt Protest unterlassen

Während RWE ungestraft Kohle abbaut und das Klima zerstört, werden wir für geringfügige Regelübertritte bei legitimem Protest kriminalisiert.
Blockupy 2012

Unser Widerstand ist außerparlamentarisch

Auch wenn die Ergebnisse der jüngsten Landtagswahlen überhaupt nicht für eine linke Wechselstimmung sprechen, geistert die Möglichkeit einer rot-rot-grünen Regierungskoalition auf Bundesebene noch immer durch die politischen Debatten der verschiedenen Spektren der Linken.